Wie die Wasserratte schon 1908 zum Maulwurf sagte: "Glaub mir, mein junger Freund, es gibt nichts, absolut gar nichts auf der ganzen Welt, das auch nur halb so viel wert wäre, wie einfach mit Booten herumzubummeln … Ob du dich davonmachst oder ob du es bleiben lässt; ob du dein Ziel erreichst oder ob du ganz woanders ankommst oder niemals irgendwo, beschäftigt bist du immer und etwas Besonderes tust du nie."


Aus "Der Wind in den Weiden", von Kenneth Grahame.


As the Water Rat said to the Mole already in 1908, "Believe me, my young friend, there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in boats …Whether you get away, or whether you don't; whether you arrive at your destination or whether you reach somewhere else, or whether you never get anywhere at all, you're always busy, and you never do anything in particular."


From "The Wind in the Willows," by Kenneth Grahame.


Dienstag, 5. September 2017

Escaut

Estrun – Cambrai; 12.5 km, 5 locks, 2 engine hours.
In Estrun sind wir am Ende der Verbindung Dunkerque-L'Escaut angekommen, dem Schnellkanal zwischen der Küste und der Schelde. Wir biegen ab und fahren auf der Schelde – oder eben l'Escaut – nach Cambrai.

On the Saint-Quentin Canal, the slow road south, we stop an Cambrai.
Roy navigiert Plan B vorsichtig durch die Untiefen an der Zufahrt zum Bassin Rond in Estrun. Messungen haben ergeben, dass unser Tiefenmesser etwa 20 Zentimeter zu wenig anzeigt; diese Reserve kommt uns nicht ungelegen.

Leaving Estrun, we watched the depth gaugue, which we are now convinced is about 20 percent off---when it reads 90 cm, the actual depth from the waterline to the ground is 120 cm. We need a full meter for our prop and we like having that cushion. 
Der kurze Abschnitt auf der Schelde ist wunderschön, und durch Schleusen gekennzeichnet. Auf den gut 12 Kilometern nach Cambrai steigen wir mehr als 13 Meter.

Locks. Lots and lots of them, but they react briskly to our Telecommand, a simple signal-emitting device that communicates with the lock handed to us at the start of the canal. Works well.
Schleusen in Frankreich ist eine ausgeklügelte Sache. In diesem Schleusensystem (bis ans Ende des Saint-Quentin-Kanals sind es 40 Schleusen) muss man beim Hinaufschleusen in der ersten Schleuse mit einem Hebel den Schleusenmechanismus selber auslösen.

The locks have room for one standard issue French barge and nothing else. We we go through, we usually find a pole tie-up near this set-up.
Oben angekommen, erhält man per Rohrpost einen Telecommande, ein Schleusenselbstbedienungsgerät.

Aila takes the Telecommande in the hand. She takes it from the blue-framed box, all the while talking to someone via the giant speakerphone that is the orange box.
Funktioniert super.

And it works. Canals quickly spring to life after you press Montant, going up, as we are.
Die Schleusenkammern entsprechen genau der Grösse des französischen Frachtkahnstandards; es passt genau ein Kahn rein, und sonst keine Maus. Für Sportboote hat es (meistens) in der Mitte der Schleusenkammer einen Pfahl, an dem man festmachen kann.
Die Schleusentore sind eine Welt für sich. Heute sahen wir einen noch ziemlich frischen Fisch, der sich irgendwie darin verfangen hatte.

These lock doors are weird and arresting displays of nature and flotsam. We passed one today with a freshly dead small fish held in the light by some accretion of weeds.
Neira ficht das alles nicht an. Sie ist total cool und interessiert sich für das Schleusen nur, weil wir dabei an einer Wand festmachen, was immer Hoffnung auf einen baldigen Spaziergang weckt. Auch wenn ihr das Fahren längst nichts mehr ausmacht, anzukommen ist doch immer noch schöner.

Neira in cruising mode. In locks she's more alert (so are we) but she takes it as it comes.
Dabei ist es auf den Kanälen so friedlich.

The canal is peace itself. 

Haarnadelkurve in den Port de Cambrai.

A hairpin right into the harbor of Cambrai.
A nice spot was free. Cambrai was an important textile town in Bruges' orbit in the 13th and 14th centuries.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen