Wie die Wasserratte schon 1908 zum Maulwurf sagte: "Glaub mir, mein junger Freund, es gibt nichts, absolut gar nichts auf der ganzen Welt, das auch nur halb so viel wert wäre, wie einfach mit Booten herumzubummeln … Ob du dich davonmachst oder ob du es bleiben lässt; ob du dein Ziel erreichst oder ob du ganz woanders ankommst oder niemals irgendwo, beschäftigt bist du immer und etwas Besonderes tust du nie."


Aus "Der Wind in den Weiden", von Kenneth Grahame.


As the Water Rat said to the Mole already in 1908, "Believe me, my young friend, there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in boats …Whether you get away, or whether you don't; whether you arrive at your destination or whether you reach somewhere else, or whether you never get anywhere at all, you're always busy, and you never do anything in particular."


From "The Wind in the Willows," by Kenneth Grahame.


Dienstag, 22. Mai 2018

Seine Amont 1

Paris – Draveil; 23 km, 3 locks, 3.5 engine hours.
Wir haben Paris verlassen und fahren nun auf der Seine Amont, der 'oberen' Seine, zwischen Paris und St.-Mammès. Die blauen Punkte bezeichnen Häfen, bei denen man allerdings nie sicher sein kann, ob sie Platz haben oder überhaupt noch in Betrieb sind. Man hat uns empfohlen, stets vorher anzurufen, was wir auch tun.

Here's the next stage of our route, from Paris to St.-Mammès. The blue dots are alleged harbors, although we have learned not all dots are in service. We've been advised to call ahead, and we're doing so.
Im Hafen Arsenal lagen wir neben dem Boot mit dem hübschen Namen 'Sky my Husband', 'Himmel mein Gemahl'.

We leave our berth in Paris Arsenal, next to 'Sky My Husband,' a name that says a lot, and enter the lock connecting the harbor to the Seine.
Um aus dem Hafen und zurück auf die Seine zu kommen, müssen wir zuerst durch die Schleuse. An diesem arbeitsfreien Pfingstmontag teilen wir sie mit zwei kleinen aber gut motorisierten Flitzern.

Aila back on station, managing the ropes in the lock, the first of three today.
Die Flitzer biegen für ihre Plauschfahrt nach rechts in Richtung Altstadt ab. Plan B hingegen dreht nach links; hier beginnt schon die Pariser Peripherie, eine Mischung von Alt und Neu, Freizeit und Industrie.

The doors to the Seine open and we hang a left, taking another eye-filling tour of Paris's much-used riverfront, a string of old, new, industrial and recreational facilities. 






Geradeaus geht's in die Marne, rechts weiter auf der Seine, und in der Mitte nach China: Chinagora heisst das monumentale 4-Sternehotel à la Chinois mit Restaurant und traditionellem chinesischem Garten.

The junction of the Seine and the Marne Rivers, now dominated by a massive modern embodiment of Chinese 'culture,' Chinagora, a restaurant, hotel, gallery and probably more, all in Hollywood-Shanghai style, in concrete. Funny, kind of.
Die Schleuse Port à l'Anglais hat nichts mit den Engländern zu tun, sondern hier gab es im 13. Jahrhundert einen Hafen, von dem aus die Familie Langlois ihre Güter nach Paris verschiffte. Aus dem Port Langlois wurde der Port de l'Anglais.

Sounding like the lock at Port English, in fact the name is a corruption Langlois, a family that owned the port in the 14th century. Close enough for horseshoes, as we say Upstate.
Die Schleuse ist bekannt für ihre schöne Hängebrücke.
Roy relaxed am Steuer, im Hintergrund noch einmal die Pont de Port de l'Anglais, die ein bisschen an die Golden Gate Bridge in San Francisco erinnert.

If I look serene here, well, I am. It was a quiet Whit Sunday and our distination was appealing: Port aux Cerises --- Cherry Harbor. That looks a bit like the Golden Gate Bridge behind me, doesn't it?
Nach ein paar beschaulichen Stunden Fahrt kommen wir im Port aux Cerises an, im Kirschenhafen. 

Summer, and Plan B, have arrived in Port aux Cerises.
Nach dem harten Pariser Pflaster geniesst Neira den riesigen Park, an dessen Rand der Hafen liegt, und ein erfrischendes Bauchbad in der Seine.

It was hot so the first order of business, after checking in, was to get that dog wet. Most harbors have boat ramps and Neira knows exactly what to do with them.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen