Wie die Wasserratte schon 1908 zum Maulwurf sagte: "Glaub mir, mein junger Freund, es gibt nichts, absolut gar nichts auf der ganzen Welt, das auch nur halb so viel wert wäre, wie einfach mit Booten herumzubummeln … Ob du dich davonmachst oder ob du es bleiben lässt; ob du dein Ziel erreichst oder ob du ganz woanders ankommst oder niemals irgendwo, beschäftigt bist du immer und etwas Besonderes tust du nie."


Aus "Der Wind in den Weiden", von Kenneth Grahame.


As the Water Rat said to the Mole already in 1908, "Believe me, my young friend, there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in boats …Whether you get away, or whether you don't; whether you arrive at your destination or whether you reach somewhere else, or whether you never get anywhere at all, you're always busy, and you never do anything in particular."


From "The Wind in the Willows," by Kenneth Grahame.


Mittwoch, 3. Mai 2017

Nach Deinze
Bruges to Deinze

Brugge  Deinze; 46.6 km, 0 locks.
Abfahrt von Brugge nach Deinze an einem trockenen und relativ windstillen Morgen.

Decent wind and weather as we left Bruges.
Neira beteiligt sich heute aktiv an der Navigation.

Neira checks the charts.
Auf dem Abzweigekanal der Leie kommt es zum einzigen unangenehmen Moment des Tages. Der grosse Frachter in der Mitte setzt zum Überholmanöver an ungeachtet der Tatsache, dass wir gerade im Begriff sind, dem kleineren Frachtschiff ganz links zu begegnen. Uns bleibt nur der rasche Rückzug: Rückwärtsgang rein und nichts wie weg. Auch der überholte Frachter kommt nicht ohne Schrecken davon, denn der aggressive Überholer rammt ihn beinahe, als er wieder auf seine eigene Fahrspur einschwenkt.

After three quiet hours, on a dull bit of canal, near our destination, the marina at Deinze, we had one of those moments. The big barge pulled out to pass and swung menacingly out into our lane. We had slowed to a near stop as we watched this maneuver unfold, fortunately, and we were able to reverse to a slightly wider section of the canal and avoid danger. 
Wie diese Markierung vermuten lässt, kommt es auf dem Leiekanal öfter mal zu fragwürdigen Manövern. Der Kanal ist schmal und dicht befahren, wie man auf dem Bild unten sieht.

Here's a buoy that isn't quite the same since some barge plowed into it. A warning to all.
Zum Glück biegen wir hier in die idyllische Leie ab. Auf ihr werden wir in den kommenden Tagen direkt nach Gent hinein fahren.

We hung a left and got off this tight, sometimes busy canal and entered the quietude of the Leie (Lys) River that runs from Deinze south into France. North to Gent, where we're heading, it's apparently a showcase of blue chip villas, much like the Vecht River in NL. 
Zunächst übernachten wir aber im Jachthaven Deinze, direkt gegenüber einem grossen Naturpark, was Neira freut.

En route to Gent via the Leie, we stopped at Deinze's harbor, which had hidden charms.
Dort gibt es im Moment überall Nachwuchs; eine Storchenfamilie.

The marina is directly adjacent to a national park, with ample bird life.
Eine Reiherfamilie.

Herons at home, and these tiny dwarf kids.

In Deinze kann man auch an der Stadtkade anlegen. Für unser kleines Boot ist die Mauer aber etwas hoch.

There is some barge traffic on the Leie but it's modest. Here, a live-aboard, moored at the wall in Deinze. 
Auf der Leie fahren fast nur Pläsierboote. Aber ganz sicher kann man nie sein; hinter jeder Kurve kann auch hier ein Monster lauern.

And a rather larger, commercial barge on the other side of river. We will keep our eyes and ears open.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen